Was ist Rechenschwäche/Dyskalkulie?Unlust bei den Hausaufgaben

Eltern bemerken es meist zuerst: Während die Klassenkameraden bereits ihre Freizeit mit Spielen ausfüllen, sitzt das eigene Kind immer noch an den Mathe-Hausaufgaben. Aber es sitzt nicht alleine dort - sie sitzen daneben, denn ihr Kind weigert sich ohne ihre Hilfe zu rechnen. Sie bemerken, dass ihr Kind die Ergebnisse auf- und abwärtszählend ermittelt und dazu mitunter auf seine Finger oder andere Zählhilfen angewiesen ist. Ständig werden sie gefragt, ob der gemachte Schritt nun auch richtig sei. Selbst bei vermeintlich leichten Aufgaben braucht ihr Kind nervenaufreibend lange, so dass sie den Druck verspüren das Ergebnis einfach vorzusagen. Tun sie es nicht, dann wundern sie sich oft über die scheinbar frei aus der Luft gegriffenen Ergebnisse. Jeder Versuch der Belehrung läuft ins Leere, erzeugt beim Kind Aggression oder Trotz und endet nicht selten in Tränen. Am nächsten Tag sind ihre Tipps und das Geübte schon wieder vergessen.

Wenn ihnen das bekannt vorkommt, haben sie wahrscheinlich Symptome beobachtet, die typischerweise bei einer Rechenschwäche auftreten.

Additional information